Über unseren Verein


Kirchenkrippe
Kirchenkrippe

Krippenverein Nassereith

 

Badergasse 276

A-6465 Nassereith

 

Telefon:              0043 (0) 664 735 68 246

Fax:                     0043 (0) 5265 5148

Email:                  jordan.r@aon.at

 

Schon vor dreihundert Jahren hat die Weihnachtskrippe in den Stuben
dieses idyllischen Bergdorfes am Fuße des Fernpaßes Eingang gefunden und die Krippenkunst ihre eigene volkstümliche Form entwickelt.
So hat Nassereith als Krippendorf eine Tradition, die auch historisch erwiesen ist.
Im 18. und 19. Jahrhundert lebte das Bildhauergeschlecht der Falbesoner (1728 bis1881). Was dieses Künstlergeschlecht auf dem Gebiet des Krippenwesens unsterblich gemacht hat, sind die „Luemmandle". Die aus Lehm hergestellten Krippenfiguren sind Halbreliefs und durchaus nicht etwa klobige, unbeholfene Gestalten, sondern feine zierliche Gebilde, die in Stellung und Ausdruck auf den ersten Blick die Künstlerhand ihres Schöpfers erkennen lassen.
Charakteristisch für die „Nasssereither Krippe" ist ihr steiler Krippenberg. Er stellt den Lebensraum unserer Heimat dar.
Fast täglich kamen die Nassereither Krippenfreunde in der Vorweihnachtszeit in der Werkstatt der Falbesoner Bildhauer zusammen, um von den großen Meistern zu lernen.
Nach dem ersten Weltkrieg waren die Nassereither „ Luemmandle" bald nicht mehr gefragt, weil vielen die tatsächliche Werteinschätzung dafür fehlte. Schulleiter Alois Holzknecht versuchte, dass dieses Kulturgut nicht zur Gänze verloren ging.
In den fünfziger Jahren war es Dr. Mantl, der sich der Nassereither Krippe besonders annahm. 1951 wurde ein Krippenverein gegründet. Mitten im Sommer 1953 organisierte er eine Krippenausstellung, die in vier Wochen an die 4000 Besucher verzeichnen konnte.
In der Folgezeit gab es dann keinen Krippenverein mehr, aber in vielen Familien ist die Krippe eine weihnachtliche Herzensangelegenheit geblieben.
Im September 1977 war es dann wieder soweit. Unter Obmann Willi Rappold wurde der neue Nassereither Krippenverein gegründet. Als Zeichen der Anerkennung des alten Krippendorfes, wurde der Landeskrippentag am 8. Dezember 1980 durchgeführt und am 6.Dezember 1987 konnte unter großer Anteilnahme der Bevölkerung das 10 jährige Bestandsjubiläum des Krippenvereins Nassereith gefeiert werden.
Nach dem Tod des Obmannes übernahm der über Nassereith hinaus bekannte Krippenbauer und Schnitzer Johann Czizek die Leitung des Vereines. Bis zu seiner schweren Erkrankung wurden in Nassereith sehr viele Krippen gebaut.
Im Jahr 2005 gründeten erneut einige Krippenfreunde den Verein neu. Seither werden nicht nur die in der Bevölkerung sehr beliebten Baukurse für Erwachsene durchgeführt, sondern es werden auch in der Volkschule mit Kindern fleißig Krippen gebaut.
Sehr beliebt ist auch der „Nassereither Krippenweg". Der jährlich viele Besucher aus Nah und Fern zu einen Bummel durch unser Dorf anlockt.
 

Unsere Krippenwerkstatt in der

       Karl Mayr Straße 119